Zustände in einem privatisierten Gefängnis in Großbritannien

Gerade eben wurde Großbritannien vom Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte verurteilt, weil Gefangenen das Wahlrecht vorenthalten wird. Jetzt berichtet eine Kommission von den Zuständen in einem privatisierten Gefängnis, wo Häftlinge mehrere Tage ohne Wasser und Strom eingesperrt wurden.

Nach einigen weiteren Berichten über Missstände im britischen Gefängnissystem (etwa wegen der hohen Zahl an Selbstmorden unter Jugendlichen im Gefängnis) hat dort eine Debatte um Alternativen begonnen. Im Independent etwa der vernünftige Vorschlag: Open a school, close a prison.

Advertisements